Gruppentherapie

Viele Erkrankungen lassen sich mit Hilfe einer Gruppentherapie sehr effizient behandeln. Voraussetzung hierfür ist, dass der/die Teilnehmer/in für eine Gruppentherapie geeignet ist und sich in der Gruppe öffnen kann. Eine psychotherapeutische Gruppenbehandlung erfordert regelmäßige Teilnahme, gegenseitiges Respektieren, vertrauensvolle Zusammenarbeit, Vertraulichkeit und Verschwiegenheit nach außen. Die Gruppe lehrt, wie jeder zu den anderen in Beziehung tritt und wie man Beziehungen entwickelt.  Der tiefenpsychologisch/analytische Gruppenprozess umfasst meist einen längeren Zeitraum. Es handelt sich bei beiden Gruppen (allgemeine gemischtgeschlechtliche Gruppe/themenzentrierte Frauengruppe) um halboffene Gruppen d.h. wenn ein/e TeilnehmerIn ausscheidet, kann ein/e neue/r TeilnehmerIn nachrücken. Die Gruppen findet regelmäßig wöchentlich zu festgelegten Terminen für 100 Minuten statt.

Mögliche Zielvorstellungen in der Gruppentherapie sind:

  • das Entdecken und Akzeptieren mir selbst unbekannter oder unannehmbarer Züge
  • offen auszusprechen, was mich stört, anstatt es für mich zu behalten
  • von anderen zu hören, wie sie mich erleben und welchen Eindruck ich bei anderen hinterlasse
  • das Äußern von negativen und positiven Gefühlen gegenüber anderen
  • zu lernen, dass ich letztendlich die Verantwortung dafür trage, wie ich mein Leben gestalte
  • die Erkenntnis, dass andere peinliche Dinge über sich offenbaren, dabei Risiken eingehen und Nutzen hieraus ziehen
  • größeres Vertrauen anderen Menschen und sich selbst gegenüber zu entwickeln

Themenzentrierte Gruppentherapie für Frauen

Die  Entwicklung weiblicher Sexualität hat viele Facetten. Lebenseinstellung und Lebensstimmung im Erwachsenenalter werden wesentlich von der biographischen Entwicklung und Erfahrung bestimmt. Hemmungen, Selbstwertprobleme und der Umgang mit Sexualität und deren Auswirkungen werden beleuchtet und bearbeitet. In dieser Gruppentherapie haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit ihre eigenen Erfahrungen einzubringen und an einer spannenden Forschungsreise zu sich selbst teilzunehmen um so zu neuen Erfahrungen und Erkenntnissen zu kommen.