Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie bedeutet wörtlich übersetzt Behandlung der Seele beziehungsweise von seelischen Problemen. Sie bietet Hiilfe bei Störungen des Denkens, Fühlens und Handelns. Dazu zählen psychische Störungen wie Ängste, Depressionen, Erssstörungen, Zwänge und Suchterkrankungen usw..
Darüber hinaus wird Psychotherapie bei psychosomatischen Erkrankungen angewandt. Der Begriff Psychosomatik bringt zum Ausdruck, dass die Psyche (Seele) einen schädigenden Einfluss auf das Soma (Körper) hat.
Prinzipiell sind Körper und Seele untrennbar miteinander berbunden, eine Einheit auch wenn der Körper oft getrennt von der Psyche – auch von Ärzten – wahrgenommen und behandelt wird.

Psychotherapeutische Behandlungsmethoden werden eingesetzt:

  • begleitend zu medizinischen Maßnahmen und Eingriffen
  • bei organischen/psychosomatischen Störungen (z.B. Kloßgefühl, Schwindel, Erbrechen, Tics)
  • bei chronischen Erkrankungen (z.B. Colitis ulcerosa, Krebserkrankungen)
  • bei starken Schmerzzuständen (z.B. Rückenschmerzen, Fibromyalgie)
  • bei neurologischen Störungen (z.B. Schwindel, Kopfschmerzen, Migräne)
  • Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Herzrasen, Hypertonie, etc.)

Die Neurobiologen erforschen das Gehirn auf ihre Art und Weise. Ihr Ziel ist es, mit Hilfe moderner Tomografen einen Atlas des zentralen Nervensystems zu erstellen, eine Art Schaltplan des Gehirns. Sie wollen die verflcohtenen und verschlungenen Nervenfasern, die die verschiedenen Hirnregionen miteinander verbinden entziffern und so Informationen darüber bekommen, wie die Hirnregionen miteinander in Verbindung stehen und Informationen austauschen. Sie wollen erforschen wie Erinnerungen, Wahrnehmung, Gefühle und Handlungen miteinander vernetzt sind, wie die Schaltzentrale unseres Bewusstseins funktioniert. Sie wollen alle vorhandenen neuronalen Nervenfasern entschlüsseln und zuordnen und somit unser Bewusstsein erforschen, auch um unerklärbaren Krankheiten auf die Spur zu kommen.
Aus neurobiologischer Sicht liegt in der Gesamtheit aller neuronalen Verknüpfungen das Geheimnis der menschlichen Individualität. Denn während jedem Gespräch werden neue Verbindungen geknüpft und Erinnerung gespeichert.