Analytisch begründete Verfahren

Tiefenpsychologischfundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie basiert auf der Erkenntnis, dass in der Lebensgeschichte des Patienten erworbene unbewältigte Konflikte ins Unbewusste verdrängt werden und dadurch die Bewältigung von Konflikten erschwert und verhindert wird. Dies führt bei später auftretenden ähnlichen Konfliktkonstellationen zu seelischen und körperlichen Beschwerden und Erkrankungen. Diese Zusammenhänge werden in der Psychotherapie erkannt und verstanden. Unter Nutzung vorhandener persönlicher Fähigkeiten und Möglichkeiten werden die innerseelischen Konflikte gelöst, so dass sich die Symptome von selbst auflösen.
Tiefenpsychologisch fundierte Therapie ist indiziert bei Erkrankungen und Störungen mit begrenzter Zielsetzung. Im Regelfall erfolgt die Behandlung mit einer Stunde pro Woche.